mehr

Letztes Feedback

Meta





 

First Step into a new world!

Oha... was ein Tag.
Flug 1 nach Frankfurt: Erstmal am Flughafen angekommen und halt mal nix gecheckt. Alles Riesengroß und total fremd.
Gleich mal als erstes bei Lufthansa Economy nach USA angestellt (Sandra hat's au net gemerkt *g*)
Haben aber dann doch recht schnell den richtigen Check-IN gefunden. Dann ging des rätselraten los... sinds doch mehr als 20kg Gepäck? Passts vll doch.
Also ich dacht ja erst es sind so 20,5kg und ich würd einfach so total lieb und hilflos schauen und sie würd dann sagen, "ja komm, is ok"..
weil auspacken wär dann doch bissl unangenehm gewesen. Ich stell den Koffer auf des Band und schau zur Waagen-Anzeige.
"20,0kg"... Punktlandung würd i sagen... Glück ghabt
Dann no mit der Sandy bissl die Zeit rumbracht, war aber mehr des Warten auf den Sturm irgendwie. Die ganze Autofahrt über
hab ich scho fast nix gesagt aber so auf Gut-Stimmung machen konnt ich irgendwie net.
Dann Sicherheitskontrolle war au ganz witzig. I glaub mir hat man angsehn das des mein erster Flug is. Alle ham geschmunzelt
und wirklich genau gsagt was i machen soll. Sandra hat au scho glacht
Als ich zum Gate gelaufen bin, hab ich dann doch ne kleine Träne verdrückt. Is net so ganz einfach alles zurück zu lassen.
Selbst jetzt beim Schreiben muss ich an zuhause denken. Ach wird scho werden.
Im Flugzeug dann beim Boarding wars alles bissl seltsam. Die Sitznummerierung check ich jetzt immer no net. Warum A und C
nebeneinandersitzen und wieso der Flieger net mal halb voll war. Naja...  
Als die Maschine dann so langsam in Startposition losrollte war mir erstmal super mulmig zu mute. Als die Turbinen dann
sehr laut wurden und die Dame vor mir die Hände in Ihre Rückenlehne krallte, dachte ich nur so 'ok, jetz gehts dann wohl los'.
Der Start is super. Wie Achterbahn nur bissl langsamer
ABer des allerbeste is echt wenn der FLieger durch die WOlken bricht. Da ruckelts und scheppert alles und man sieht nix.
VOll cool
Nach so gefühlten 20min gings dann au scho wieder in den Landeanflug. Des is net so spektakulär, aber durch die Wolken zu fliegen is witzig.
Man sieht den BOden halt net und spürt nur wie's abwärts geht
Alles in allem super erster Flug!



2.Flug Frankfurt to Birmingham.
Angekommen, und erstmal beeilt, da zum umsteigen nur ca 15min Zeit waren. Und das mit Sicherheitscheck. Und natürlich... mein Laptop
muss auf Sprengstoff untersucht werden. Als ob ich so gefährlich ausschaun würde. I weiss ja mal überhaupt gar net was jetzt
passiert und wie mir geschieht. Und mein im Rucksack befindliches
Überraschungsei (danke SANDRA!!!) könnte ja ne Handgranate sein... oder so... gott sei dank konnten sie es aber dann
doch als SÜßware identifizieren und ich durfte endlich zu meinem Gate. 3min left. aber hey... immerhin war's interessant wie so was abläuft.
Habs dann aber no gschafft und der zweite Start war nimma ganz so aufregend. Man kennts ja scho
DIesmal gabs sogar a Brötle und net nur ne Coke wie beim ersten Flug.
Des geilste aber war, weil England ja immer so scheisse vom WEtter is, hatte der kleine Jet übelste Turbulenzen beim Lande-
anflug. soooooo coooooolll... ca.5min gings hoch und runter... die hinter mir ham scho die KOtztüten rausgholt
des war so witzig echt. wenn des der erste flug gwesen wär hätt i mir glaub in die hose gmacht, aber irgendwie hat ich
kei angst. weiss au net. War auf jeden Fall voll cool.

Bei der Ankunft am FLughafen ham erstmal 2 Italienerinnen auf mich gwartet, was ich scho mal sehr super fand.
Beide wohnen bei mir in der WG. Das is einmal die Roberta und das andere die Elena.

ROberta is scho seit 6 monaten da und
kennt sich scho mal fett aus. Die hat uns glei Bustickets dann in der City besorgt und für mich nen
Adapter-Stecker. Des is mal was, was ich vergessen hab. Elena is zeitgleich mit mir angekommen ebenfalls neu und bleibt auch solang wie ich.
DIe Unterkunft is ok für englische Verhältnisse. Wir ham des beste Haus der Firma, allerdings hab ich dort des kleinste Zimmer.
Hab der Elena des größere gelassen.. Gentlemen halt... aber war vll n Fehler.. mal schaun. Vll macht se mir ja mal dafür was zu essen oder so
In 3 Monaten bekomm ich dann n größeres Zimmer, sodass mich dann auch der ein oder andere Mensch besuchen kann.
Am Abend gabs dann auch glei ne "Welcome Party" für uns Neuankömmlinge, wozu alle Studenten kamen, die bei der FIrma beschäftigt sind.
Insgesamt sind das 10 Leute. 3 Franzosen, 4 aus Italien (3 davon weiblich) einer aus Spanien und 2 Deutsche.
Die Franzosen wissen allerdings ganz gut wie man so ne Party veranstaltet. Es gab gutes Essen und reichlich zu trinken. Allerdings hab ich nur bis 1
durchgehalten, weil ich sonst wahrscheinlich einfach unterm Tisch gelegen wär.

 Morgen gibts mehr davon, u.a. auch Bilder von meinem ersten "English Breakfast".

CU tomorrow! bye!


5.3.09 00:47

Werbung


bisher 7 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Frank (5.3.09 01:11)
net schlecht :D
hört sich gut an... will au nach UK
menno...
ja vllt klappt des mit der Motorradtour nach B.
des wärrr megga...
1300 km saugeil!
greetz
Frank


brwn / Website (5.3.09 10:40)
der zahner... nächstes mal steck ich ne granate ins ü-ei :p


fufu (5.3.09 13:22)
woah zahni du bisch so knuffig :D
zeig mal foto von den italienerinnen
lg, fanny


Rob (5.3.09 15:57)
20,00 kg: Lol, das war ja mal wieder klar ;D


Pierre / Website (10.3.09 00:29)
Willkommen,
Aber einigen Korrectionen
André ist Portugiese und es gibt vielen extra Bet um dienen Freunden zu schlafen
Net Blog, aber es wurde sein netter auf english (auf deutsch, muss ich nachdenken)


maza (10.3.09 10:32)
loool! thanks pierre. real good german


brwn / Website (10.3.09 20:19)
alda, lass den pierre in ruh. korrektes deutsch, langa. hut ab, der geht gut ab.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen